Naber Kaffee
  • EN
  • Die Wiener Kaffeekultur, ist für gestandene Wiener:innen ja wirklich nichts Neues und man würde sich wundern wie oft auch etwa in tschechischen oder polnischen Städten mit „Echtes Wiener Kaffeehaus“ geworben wird.

    Eine besondere Spezialität, die man in vielen Wiener Kaffeehäusern genießen kann, ist der Mokka. Auch bekannt als Mocca, Cafe Mocha oder Mochaccino, ist es eine beliebte Kaffee-Variation, die aus Espresso, heißer Milch, Schokoladensirup und flüssiger Schokolade besteht. Durch den hohen Anteil an Schokolade hat der Mokka einen stark milchigen und süßen Geschmack, was ihn zum perfekten Genussgetränk für eine Pause im Kaffeehaus macht.

    Der Name “Mokka” stammt ursprünglich von der jemenitischen Stadt “Al Mukah”, die früher ein wichtiger Kaffee-Verladehafen war. Die Bohnen für Mokka werden kräftiger geröstet als für Espresso und sehr fein gemahlen, um eine staubfeine Textur zu erreichen.

    Traditionell wird der Wiener Mocca als Espresso gebrüht und anschließend mit Kakao und Zucker sowie heißer Milch aufgegossen. Er wird in einem charakteristischen großen Glas serviert, aber es gibt auch moderne Varianten, die eher an den amerikanischen Mochaccino erinnern.

    Auch in unserem Lager liegt eine breite Auswahl an qualitativ hochwertigen Mokka-Bohnen bereit, die perfekt für eine traditionelle Zubereitung des Mokkas geröstet wurden…